Hochwertigste Dispersions-Innenfarbe mit bestem Deckvermögen und Nassabriebklassifizierung

278 Alfa SUPERweiß (Dispersions-Innenfarbe)


Produkt auf Lager.


  • Bestes Deckvermögen
  • Kein Streifenlicht
  • Höchste Scheuerbeständigkeit
  • Beste Verarbeitungseigenschaften
  • Perfektes Oberflächenbild

Dieses Angebot richtet sich speziell an Handwerker und unsere günstigen Preise sind nur für registrierte Kunden sichtbar.

Varianten

Produktinformationen

Hochwertigste Dispersions-Innenfarbe mit bestem Deckvermögen und Nassabriebklassifizierung

278 Alfa SUPERweiß ist eine High-End Dispersions-Innenfarbe mit bestem Deckvermögen, höchster Scheuerbeständigkeit, idealen Verarbeitungseigenschaften und liefert ein perfektes Oberflächenbild. Sie lässt dem professionellen Verarbeiter keine Wünsche mehr offen.

Die Dispersionsfarbe ist verwendbar auf allen Untergründen wie Putze, Beton, Faserzementplatten, Gipskarton, Rauhfasertapeten, Glasgewebe etc. Sie ist diffusionsoffen, geruchsarm, emissionsminimiert, lösemittel- und weichmacherfrei. Die Premium Dispersions-Innenfarbe ist bestens für Wand- und Deckenflächen geeignet, die schnell wieder nutzbar sein sollen; z. B. in Schulen, Büros, Kaufhäusern, Gaststätten, Arztpraxen usw.

Geeignet für:

  • Untergründe wie Putze, Beton, Faserzementplatten, Gipskarton, Raufasertapeten, Glasgewebe etc.
  • Wand- und Deckenflächen, die schnell wieder nutzbar sein sollen
  • Wohnbereiche, Schulen, Büros, Kaufhäuser, Gaststätten, Arztpraxen usw.
  • Verarbeitung

    Geeignet sind tragfähige, feste, trockene und saubere Untergründe, die fachgerecht vorgearbeitet wurden. Wir empfehlen hierzu die Beachtung der VOB, DIN 18 363, Teil C, Abs. 3. Bei festen, tragfähigen, leicht saugenden Untergründen im Innenbereich ist keine Grundierung erforderlich. Nicht tragfähige Beschichtungen sind grundrein zu entfernen.

    Der Auftrag der Farbe erfolgt mit einem satten, gleichmäßigen Anstrich (unverdünnt). Auf kontrastreichen Flächen ist ein Zwischenanstrich, mit maximal 10 % Wasser verdünnt, auszuführen. Wird die Farbe zu stark verdünnt, können die Eigenschaften (z.B. Deckvermögen, Farbton, Beständigkeit) beeinträchtigt werden.

    Die Luft- und Objekttemperatur bei der Verarbeitung und während der Trocknung sollte mindestens +5 °C haben. Überstreichbar ist das Alfa SUPERweiß nach 4 Stunden bei +20 °C und max. 65 % relativer Luftfeuchte. Belastbar nach ca. 3 Tagen. Bei niedrigerer Temperatur und höherer Luftfeuchte verlängern sich diese Zeiten.

    Der Verbrauch liegt bei ca. 125 ml/ m² pro Beschichtung auf glatten, leicht saugenden Untergründen. Auf rauen Untergründen entsprechend mehr.

    Vorteile

    • Bestes Deckvermögen
    • Kein Streifenlicht
    • Höchste Scheuerbeständigkeit
    • Beste Verarbeitungseigenschaften
    • Perfektes Oberflächenbild
    • Diffusionsoffen
    • Optimale Ausbesserung
    • Ideale Verarbeitung
    • Raumlufthygienisch unbedenklich
    • Emissionsminimiert, lösemittel- und weichmacherfrei
    • Geruchsarm
    • Nach DIN 13 300

    Technische Daten

    • Deckvermögen: Klasse 1 bei 8 m²/l
    • Nassabrieb: Klasse 1 nach DIN 53778
    • Verbrauch: 125 ml/m²
    • Glanzgrad: Stumpfmatt
    • Max. Korngröße: Fein

    Geprüfte Qualität

    Alfa Markenqualität zu fairen Preisen

    Ihre Meinung zu 278 Alfa SUPERweiß (Dispersions-Innenfarbe)

    Bitte beachten! Falls Sie im Rahmen unserer Bewertungs-Aktion dieses Produkt bewerten möchten, bitten wir Sie sich erst anzumelden. Ansonsten können wir Ihre Bewertung nicht zuordnen.

    Geben Sie diesem Produkt eine 5-Sterne-Bewertung?

    278 Alfa SUPERweiß (Dispersions-Innenfarbe)

    Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Bewertung den Preis wie auch die Qualität des Produktes.

    (optional)

    Andere Handwerker finden Anwendungsbilder hilfreicher als Text.

    Fragen und Antworten zu diesem Produkt

    Willkommen in unserem FAQ-Bereich. Hier finden Sie alle bereits gestellten Fragen und die dazugehörigen Antworten zu dem jeweiligen Produkt. Um selbst Fragen zu stellen, Fragen zu beantworten oder Fragen/Antworten zu bewerten, melden Sie sich bitte mit Ihrem Kundenkonto an.

    1
    Frage:

    Hallo,
    Gibt es kein Technisches Datenblatt?
    Welchen SD Wert hat die Farbe? Nur mit diesem Wert kann man Farben auf ihre Diffusionsfähigkeit vergleichen
    Viele Dank

    Antwort:

    Der sd-Wert von unserem Produkt beträgt 0,03 m und entspricht der Klasse 1 (< 0,14) nach DIN EN ISO 7783-2.
    Die wasserdampfdiffusionsäquivalente Luftschichtdicke (sd-Wert) ist ein bauphysikalisches Maß für den Wasserdampfdiffusionswiderstand eines Bauteils oder Bauteilschicht definierter Dicke und Diffusionswiderstandszahl.

    Sie beschreibt den Wasserdampfdiffusionswiderstand anschaulich, indem sie die Dicke angibt, welche eine ruhende Luftschicht haben muss,
    damit sie im stationären Zustand und unter denselben Randbedingungen von demselben Diffusionsstrom durchflossen wird, wie das betrachtete Bauteil.

    Der sd-Wert einer aus mehreren hintereinanderliegenden Schichten bestehenden Bauteilschicht ist die Summe der sd-Werte der Einzelschichten.

    Ein technisches Datenblatt wird gerade angefertigt und demnächst online gestellt. Gerne senden wir Ihnen dieses auch zu.

    Von Kundenservice am 28.01.2019
    1
    Frage:

    Hallo,
    ist die Farbe geeignet um folgendes zu streichen?
    Gipsputze und Silikatkalkputze (Scheibenputz, Edelputz)
    Danke

    Antwort:

    Für Gipsputze ist die Farbe geeignet, jedoch sollte vorher mit einem Acryl-Hydrosol Tiefgrund grundiert werden, damit die Farbe eine bessere Haftung erzielt:

    PG II, III nach DIN 18550
    CS II, CS III, CS IV nach DIN EN998-1
    Gips- und Fertigputze der PG IV
    Gipsspachtelmasse P V

    Auf Silikatkalkputz kann die Farbe generell auch verwendet werden. ACHTUNG:
    Sobald man mit der Dispersionsfarbe auf einen Silikatkalkputz geht, verlässt man die Vorteile des Systems. In der Regel streicht man den mineralischen Untergrund mit einer mineralischen Farbe – also Silikatfarbe.

    Weitere Informationen zur Verarbeitung und unterschiedlichen Untergründen finden Sie oben im Technischen Merkblatt im Bereich Downloads.

    Von Kundenservice am 29.01.2019