Merkblatt Abdeckbänder und Schutzfolien

Alfa Abdeckbänder/Schutzfolien entsprechen einem hohen Qualitätsniveau und dienen für eine Vielzahl von Anwendungen. Sie werden auf vielen unterschiedlichen Untergründen u. Materialien eingesetzt. Die Verklebung sowie die Entfernung sollte bei Temperaturen von 8°- 25° Celsius stattfinden. Aufgrund der Vielzahl der Untergründe, Abklebedauer und äußerer Einflüsse sind generell Eigenversuche, welche den Einsatzbedingungen entsprechen vom Verarbeiter durchzuführen. Die Haftung und Klebkraft von Abdeckbändern/Schutzfolien schwankt generell durch die unterschiedlichsten Untergründe und Temperaturen, so dass keine generelle Freigabe erteilt werden kann. Je nach Untergrund und Temperatur kann das Klebeband zu stark oder zu schwach für die jeweilige Anwendung haften. Klebstoffrückstände können nicht ausgeschlossen werden. Der Untergrund muss zug- und druckfest und dauertrocken sein. Alle Empfehlungen in unseren Prospekten oder durch unser Verkaufspersonal entbinden nicht von den Eigenversuchen.

Verklebung auf Holz: Holz ist ein schwieriger Untergrund! Die Holzfasern können beim Entfernen des Abdeckbandes aufstehen. Oftmals ist die oberste Holzschicht (teilweise durch Verwitterung) nicht fest und kann sich beim Entfernen des Klebebandes ablösen. Alle Bänder, die bei Holz zum Einsatz kommen, langsam entfernen und gegen die Maserung abziehen.

Verklebung auf Kunststoff: Es gibt heute eine Vielzahl von unterschiedlichsten Kunststoffzusammensetzungen, so das es, vor allem bei längerer Abklebedauer, auch zu Weichmacherwanderungen kommen kann. Bitte Eigenversuche durchführen!

Verklebung auf weichen und porösen Untergründen: Bei weichen und porösen Untergründen wie Weichholz, Putz, Anstriche, Weichfaserplatten usw. kann eine Beschädigung des Untergrundes stattfinden.

Verklebung auf Lasuren, Lacken, Beschichtungen: Auch wenn Lasuren, Lacke und Beschichtungen zunächst einen festen Eindruck machen, kann die Zugfestigkeit und die Verbindung zum Untergrund zu schwach sein. Es kann somit zu Lackausrissen kommen. Es gibt heute eine Vielzahl von unterschiedlichen Zusammensetzungen von Lasuren, Lacke und Beschichtungen, so dass eine Weichmacherwanderung nicht ausgeschlossen werden kann.

Verklebung auf Blech, Metallfassaden und anderen Metallen: Je nach Metall und dessen Oberflächenbehandlung kann es zu Beschädigungen und Verfärbungen kommen (bitte Kapitel Verklebung auf Lasuren, Lacken, Beschichtungen beachten). Metall unterliegt extremen Temperaturschwankungen, so das ein Klebstoffrückstand nicht ausgeschlossen werden kann.

Verklebung auf Stein: Natursteine sind oft hochalkalisch. Hierbei kann es ggf. zu einer Reaktion mit dem Klebstoff kommen (z.B. Verätzung, Verfärbung).

Alle Angaben und Hinweise geben wir nach bestem Wissen, aber generell ohne Gewähr, da die einzelnen Bedingungen, die Beschaffung des Untergrundes und sonstigen Gegebenheiten außerhalb unseres Einflusses und unserer Beurteilung liegen und ständigen Veränderungen ausgesetzt sind. Eine evtl. Haftung bezieht sich daher nur auf die einwandfreie Beschaffung der Produkte als solche. Verständlicherweise kann daher bei allen Klebebändern keine wie immer geartete Haftung übernommen werden. Es ist nach den allgemeinen Regeln des Fachs zu arbeiten. Sollten Sie für Ihre spezielle Anwendungen Detailinfos benötigen, setzten Sie sich bitte mit uns in Verbindung und fordern Sie die technischen Merkblätter an.

Alfa doppelseitige Klebebänder entsprechen einem hohen Qualitätsniveau und dienen für eine Vielzahl von Anwendungen. Aufgrund dieser Vielzahl von Anwendungen und zu verklebenden Materialien sowie Untergründen sind generell weitreichende und abschließende Eigenversuche durchzuführen. Es sind bei den doppelseitigen Klebebändern dieselben Richtlinien wie bei den Abdeckbändern zu beachten.

Bitte beachten Sie zusätzlich:

Bei der Verbindung von zwei Materialien ist darauf zu achten, dass keine Spannungen entstehen. Die Materialien dürfen keine Eigenspannung besitzen oder entwickeln (z. B. Schrumpfen oder Dehnen). Haftklebstoffe, wie sie bei Klebebändern verwendet werden besitzen nur eine eingeschränkte Scher-/ und Zugfestigkeit und können nicht allen Belastungen dauerhaft standhalten.

Alle Angaben und Hinweise geben wir nach bestem Wissen, aber generell ohne Gewähr, da die einzelnen Bedingungen, die Beschaffung des Untergrundes und sonstigen Gegebenheiten außerhalb unseres Einflusses und unserer Beurteilung liegen und ständigen Veränderungen ausgesetzt sind. Eine evtl. Haftung bezieht sich daher nur auf die einwandfreie Beschaffung der Produkte als solche. Verständlicherweise kann daher bei allen Klebebändern keine wie immer geartete Haftung übernommen werden. Es ist nach den allgemeinen Regeln des Fachs zu arbeiten.Sollten Sie für Ihre spezielle Anwendungen Detailinfos benötigen, setzten Sie sich bitte mit uns in Verbindung und fordern Sie die technischen Merkblätter an.